Drums ´n´ Percussion Paderborn digital

von Apr 20, 2020

Workshops live aus Nashville, Los Angeles, Belleville und Paderborn

Eigentlich sollte das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) über Pfingsten die neunte Auflage von Drums ´n´ Percussion Paderborn erleben. Aufgrund der Corona-Pandemie kann Europas größtes Schlagzeugfestival zu diesem Zeitpunkt nicht im Computermuseum stattfinden. Doch der künstlerische Leiter Uli Frost hat kurzfristig reagiert: „Der Verein Drums and Percussion Paderborn e.V., die Stadt Paderborn, das HNF und das Land NRW haben grünes Licht gegeben, um aus der Not eine Tugend zu machen. Deshalb gibt es nun zwei Festivals: Ein Live-Festival vom 15. bis 18. Oktober 2020 und ein digitales Festival vom 29. Mai bis 1. Juni 2020“, beschreibt Frost die neue Situation.

An den vier Abenden vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2020 werden zu den ursprünglich geplanten Terminen bislang unveröffentlichte Konzertvideos früherer Festivals digital präsentiert. Dies gilt für alle Kunden, die schon Tickets für das ursprünglich geplante Festival gekauft haben und für die Interessenten, die für das neue Live-Festival Karten bis Pfingsten erwerben. Zudem können Tickets für die Onlinekonzerte gekauft werden.

 

Zusätzlich werden für die Workshopteilnehmer zu Pfingsten Onlineworkshops abgehalten. Chester Thompson (Genesis, Frank Zappa), Lenny Castro (Rolling Stones, Eric Clapton) und Tal Bergman (Rod Stewart, Joe Bonamassa) sowie der 24-fache Grammy-Gewinner Al Schmitt werden aus Studios in Nashville und Los Angeles Onlineworkshops übertragen. Auch Bertram Engel (Peter Maffay), René Creemers, Dirk Brand und Uli Frost werden online Workshops geben. Auch aus der Paderborner Partnerstadt Belleville – wo es seit 2014 ein Drums ´n´ Percussion Belleville gibt – wird es einen Beitrag geben.

So ist dieses digitale Drums ´n´ Percussion Paderborn zugleich ein Rückblick auf vergangene Festivals wie ein Ausblick auf das Live-Event, das nun im Oktober 2020 im HNF durchgeführt werden soll. Alle Künstler und Dozenten, die für Mai zugesagt haben, kommen auch zu diesem Termin.

„In den letzten drei Wochen hat sich eine tolle Solidarität zwischen den Künstlern, Festivalbesuchern, dem Verein, Förderern und Veranstaltern entwickelt. Sie wollen alles daran setzen, dass das Coronavirus den Geist des Festivals nicht zerstört und ich bin sehr dankbar, dass Bürgermeister Michael Dreier diesen Schritt unterstützt“, betont Uli Frost die Entscheidung für ein digitales Kulturevent über Pfingsten und eine Verschiebung des realen. Zudem hebt er hervor, dass im Zweifelsfall aufgrund der Coronakrise schon jetzt weitere Ersatztermine für das Live-Festival bis in das Jahr 2021 geblockt sind.

Der Vorverkauf geht also weiter, die verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Zusätzlich kann man auf der Homepage Karten für die Onlinekonzerte erwerben.

This Area is Widget-Ready

You can place here any widget you want!

You can also display any layout saved in Divi Library.

Let’s try with contact form: